Die Wuhlheide rockt!

Am 18. Juli ist es soweit! Die finnische Rockband Sunrise Avenue gastiert auf der Kindl-Bühne in der Wuhlheide. Die Finnen um Frontmann Samu Haber werden die Songs von ihrem Best of-Album „Fairytales – Best of 2006–2014“ performen. Berlinimpuls berichtet vom Konzert.

Ein Text von Oliver Mattutat

Sunrise Avenue 2013 04 - Universal Music - CMS Source

Foto: Universal Music

Open-Air und die Form eines Amphitheaters – Das sind Merkmale der Kindl-Bühne im Berliner Bezirk Oberschöneweide. Sie fasst bis zu 17.000 Menschen. Nach der Waldbühne ist sie die zweitgrößte Freilichtbühne Berlins.
Am 18. Juli wird dort die Luft brennen. Denn die vier Finnen von Sunrise Avenue werden zu Gast sein und dem Publikum mächtig einheizen.
Nachdem sie im Februar in restlos ausverkauften Hallen gespielt haben, gehen sie nun auf Open-Air-Tour und stoppen damit auch in Berlin.
„Fairytales – Best Of“ ist der Titel der Tour. Er bezieht sich auf das im letzten Oktober erschienene Best of-Album der Band, das prompt in den deutschen Albumcharts auf der Nummer eins landete. Mit dabei sind Klassiker wie „Fairytales Gone Bad“ oder „Hollywood Hills“. Mitsingen ist also Pflicht. Aber auch neuere Lieder, zum Beispiel „Nothing Is Over“, die auch auf dem Album erschienen sind, werden gespielt. Und wer nicht mitsingen kann oder möchte, kann sich auf jeden Fall auf die wunderbare Stimme von Samu Haber und eine tolle Show freuen. Gänsehaut ist garantiert bei „Sunrise Avenue live on stage“! Als Vorgruppe ist die dänische Synth Rock-Elektro-Band „Carpark North“, die in ihrer Heimat mit ihrem Album Platinstatus erreicht hat, mit an Board.

2006 hatten Sunrise Avenue ihren Durchbruch mit „Fairytales Gone Bad“. Auf die Frage nach einem Erfolgsgeheimnis sagt Sänger Samu Haber: „Wir erzählen Geschichten, die jeder kennt. Geschichten von Menschen um mich herum. Gut, das tun viele, wir aber suchen nach den Momenten wirklicher Gefühle im echten Leben. Leute verlieben sich, Leute trennen sich, sie bekommen ein Baby, andere verlieren ihren Job. Manche sind glücklich und dann passiert etwas Schlimmes. Wenn das alles keine Stoffe für seelentiefe Lieder sind, dann weiß ich es auch nicht.“
Die Geschichten, die in ihren Liedern erzählt werden, sind aber noch nicht zu Ende erzählt und lassen somit viel Platz für eigene Deutungen. Jeder einzelne kann sie für sich zu Ende denken. Auch das ist die Magie von Sunrise Avenue- Songs. Ab Herbst möchte sich Samu Haber ans Texten für ein neues Studioalbum setzten. Deadlines mag er nicht, sagt er.

Wir sind gespannt! Aber erstmal freuen wir uns auf den 18. Juli!
Karten für das Berlin-Konzert gibt es unter der Ticket-Hotline  01806 – 999 000 555 (20ct/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 60ct/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz), im Internet unter www.ticketmaster.deund www.deag.de sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Schreib einen Kommentar