20131229-005152.jpg

Apple-Check: 12 Tage Geschenke – Tag 4

Apple macht gerne alles anders als die anderen. Das wird gerne bemängelt, kann aber auch echt gut sein. Beispielsweise macht Apple nicht als 10.000ste Firma einen Adventskalender – nein, sie verteilen Geschenke nach Weihnachten und verpacken das dann hübsch in eine App.
Diese App heißt 12 Tage Geschenke und ist kostenlos im App Store erhältlich. Und hier wird getestet, was die Geschenke taugen und ob man sich den Speicherplatz lieber sparen sollte, denn zum Teil sind auch Blockbuster dabei – zumindest wenn man in Cupertino so großzügig ist, wie in den letzten Jahren.
Heute gibt es das vierte Geschenk: die App Toca House, das ist ein Spiel für kleine Kinder – denn Apple gibt als Altersgrenze/ Zielgruppe „5 Jahre oder Jünger“ an.
Das merkt man auch an der Machart: alles spielt sich in einem Haus ab und dreht sich um ganz alltägliche Aufgaben wie die Post sortieren oder Wäsche waschen; und das alles in einer unglaublich süßen Grafik.
Meine Freundin (17) fand das Spiel sehr niedlich und extrem süß, allerdings die Aufgaben sehr einfach. Sie denkt aber auch, dass die Zielgruppe richtig gewählt ist und damit keine Probleme haben dürfte.
Das bestätigte mir dann auch mein Bruder (6), der zwar schon knapp aus der Zielgruppe raus ist, aber trotzdem viel Spaß an dem Spiel hatte.
In diesem Sinne – auf jeden Fall downloaden. Das Spiel ist besonders gut geeignet um nach der Schule auf andere Gedanken zu kommen, da man den Kopf nicht braucht und unglaubliche süße Bilder sieht. Und ganz nebenbei auch die Hausarbeit mal Spaß macht.
Ist übrigens besonders gut bei Eltern. Wenn die sich beschweren, man solle mal was im Haushalt machen, kann man einfach antworten: wasche gerade die Wäsche…

20131229-005207.jpg

20131227-114107.jpg

Apple-Check: 12 Tage Geschenke – Tag 2

Apple macht gerne alles anders als die anderen. Das wird gerne bemängelt, kann aber auch echt gut sein. Beispielsweise macht Apple nicht als 10.000ste Firma einen Adventskalender – nein, sie verteilen Geschenke nach Weihnachten und verpacken das dann hübsch in eine App.
Diese App heißt 12 Tage Geschenke und ist kostenlos im App Store erhältlich. Und hier wird getestet, was die Geschenke taugen und ob man sich den Speicherplatz lieber sparen sollte, denn zum Teil sind auch Blockbuster dabei – zumindest wenn man in Cupertino so großzügig ist, wie in den letzten Jahren.
Heute gibt es das zweite Geschenk: die BBC-Dokumentation Kalahari – Im Bann der roten Wüste, bei der man wirklich entscheiden sollte, ob man sie downloadet oder nicht, denn mit 1,6 Gb ist sie alles andere als klein.
Sicherlich werden viele jetzt denken: „Warum sollte ich mir eine Naturdoku runterladen?“ Nun, aus zwei Gründen:

    1) Man kann mit dieser Doku sicherlich viele Mädchen beeindrucken, denn zum einen erfährt man sehr viele interessante Fakten über Afrika (und mit sowas kann man immer angeben) und zum anderen sind da so viele niedliche Tiere drin, dass die Mädchen während dieser Doku dahinschmelzen werden.
    2) Strahlt diese Doku die ganze Zeit eine so konstante Wärme aus, das sie an einem Nass-kaltem Winter-Herbst-Kuddelmuddel-Tag genauso gut durchwärmt, wie ein warmer Kakao.

Unterm Strich kann man mit dem Video also nichts verkehrt machen und diese 1,6 Gb guten Gewissens investieren, es sei denn, man hat ein iPhone, da kommen die Bilder nicht ganz so gut zur Geltung wie auf einem iPad. In großem und ganzen aber eine klare Download-Empfehlung.

20131227-114507.jpg