screenBIP

Pssst! Das macht die BerlinImPuls-Jugendredaktion im Studio…

Du kennst BerlinImPuls noch nich? BiP Reporterinnen Caro und Patricia stellen es dir vor und erzählen, was wir machen, wenn wir ins Fernseh- und Radiostudio gehen. Hier. Jetzt. In 30 Sekunden. Wenn du mitmachen willst und Hauptstadt-Reporter sein möchtest: Bewirb dich bei uns!

berlinimpuls-180812-1

BIP – Radiosendung September

 

Wer sie verpasst hat, der kann hier noch mal alles nachhören.
Der Podcast zur Sendung, die im September auf www.alex-berlin.de gelaufen ist.

Zu Gast Diddy, der waschechte Berliner und zu finden unter www.spreetaufe.de.

Mit ein bisschen Glück könnt ihr euch auch selbst hören. Wir waren auf den Straßen Berlins unterwegs um euch zu befragen, welche Berliner Begriffe ihr so kennt.

Findet es raus und klickt hier unten drauf.

Wir hören uns.

berlinimpuls-180812-5 IMG_0439

BiP-TV Sendung 4/2011: „Recht und Unrecht im Internet“

Link: BerlinImpulsTV - Datenschutz im Internet

 

Caro und Lisa haben sich ausführlich mit unserer Lieblingsbeschäftigung, den sozialen Netzwerken, beschäftigt. Was verdammt noch mal macht facebook eigentlich mit uns, unseren Daten, unserem Leben und unserem Ruf! Wir haben Antworten darauf.

 

 

 

 

 

Die crazy Band The Wake Woods verraten Euch, was sie auf facebook von sich preisgeben und wann sie wo und warum und mit wem im Probenraum das Örtchen aufsuchen…nicht so interessant denkt ihr? Na, dann twitterts doch mal weiter und schaut euch die Sendung an.

Nächster Gig: 09.12.2011 Record Release Show im Franz Club Berlin

 

 

 

 

 

Hier könnt ihr mal das ganze Team und die Gäste der Sendung sehen.

Bildschnitt/Regie: Doro
Kamera: Ani, Annelie, Laurids
Ton: Sören
Moderation: Lisa, Caro
Gästebetreuung: Agnes

 

 

 

Di., 06.12.11, 17:45 Uhr, 30 Min. | Erstausstrahlung |
Sa., 10.12.11, 13:00 Uhr, 30 Min. | Wiederholung |
Di., 20.12.11, 17:45 Uhr, 30 Min. | Wiederholung |
Sa., 24.12.11, 13:00 Uhr, 30 Min. | Wiederholung |

IMG_0352

BiP-TV-Sendung 2/2011: Sprache als Kunst…?!

Und hier ist sie – tatataaa – die glorreiche Sendung mit Haikus (Hä?), einer Poetry Slammerin (Aha!) und (galoppel galoppel) dem Erlkönig. Außerdem haben wir Marry und Mandy zu Gast, die uns singend und sprechend in ihre Welt der Musik und Sprache einführen, in der sie viel hören aber nichts sehen. Spannend!

Link: 110913 1715 ruppert

IMG_0360

Radio kills the video star…

Am Samstag den 3.9. ist es soweit, dann bekommt ihr unsere zweite Radiosendung auf die Ohren und die solltet ihr euch gut gewaschen haben.

Denn da reitet der Erlkönig durch die Nacht, die Poetry-Slamerin Svenja ist bei uns zu Gast und es gibt jede Menge hervorragendes Liedgut was sich eure Gehörgänge entlang bahnen wird.

Also schaltet den Weltempfänger ein am 3.9. um 18 Uhr auf folgenden Frequenzen Berliner Kabelnetz: 92,6 MHz und Antenne: 88,4 MHz und 90,7 MHz oder unter www.alex-berlin.de.

Wir hören uns!

Erste Sitzung der Redaktion

Heute, am 10. Mai, einem sehr sonnigen und warmen Tag, hat sich die BerlinImPuls-Jugendredaktion zur ersten Redaktionssitzung im Weinmeisterhaus getroffen.

Einer kurzen Lagebesprechung folgte die Planung der ersten Radio- bzw. Fernsehsendung, welche beide am 3. und 4. Juni in den Studios von ALEX TV produziert werden sollen. Nach einigem Hin-und-Her konnte sich unsere 20-köpfige Gruppe auf das Überthema der Sendungen einigen: Die Jugend von heute… Im Sinne dieser provokanten Andeutung sollen die etwas älteren Damen und Herren Berlins, denen man ja hin und wieder das Vorurteil der Jugendverurteilung zuschreibt, befragt werden. Um mit den Klischees und Vorurteilen, die in den Köpfen der Rentner herumschwirren, aufzuräumen, sollen bereits produzierte Beiträge im Rahmen der Sendungen ausgestrahlt werden – und zusätzliche, neue Beiträge bis zum Produktionstermin im Juni geschaffen werden. Mögliche Themen für diese neuen Beiträge sollen unter anderem Freizeit, Sport, Musik oder Karriere sein. In all diesen Bereichen wollen wir als Jugendredaktion – repräsentativ für die Jugendlichen Berlins – die Vorurteile als unrichtig erklären und zeigen, was wirklich in der „Jugend von heute“ steckt: körperliche und geistige Energie sowie Kreativität, Motivation und Ehrgeiz!

Am Abend des angenehmen Maitages hat sich unsere große Gruppe dann auch gleich an die Arbeit gemacht: Gedrehtes Filmmaterial wurde geschnitten, die Struktur der Sendungen geplant, Texte für unseren Blog verfasst, und vieles mehr.

Vor uns liegt noch eine Menge Arbeit – seid gespannt auf das, was noch kommen wird…

Wenn ihr mitdiskutieren wollt und euch bei den Themen der Sendungen einbringen wollt, besucht unsere Seite auf Facebook!

 

Euer BerlinImPulser Milan