Asisi Panometer Pergamon

Das Pergamon-Panorama Asisis

Das Panorama wurde vor dem Eingang des Pergamonmuseums aufgestellt.

 

Seit dem 30. September 2011 steht vor dem Pergamonmuseum ein großer, nicht sonderlich schöner Zylinder. Seid ihr schon mal drin gewesen? Oder fragt ihr euch noch immer, was das sein soll?

Letztens war auch ich endlich mal drin – und habe meinen Mund vor Staunen gar nicht mehr zubekommen^^

In diesem Zylinder befindet sich ein 360° Panorama der Stadt Pergamon im Jahre 129 n. Chr. – 25 Meter hoch und 103 Meter lang.

Beeindruckend ist, wie echt alles wirkt. Die Stadt strahlt Lebendigkeit aus, überall sieht man Leute bei den verschiedensten Tätigkeiten – einige arbeiten, einige gehen spazieren, einige kaufen auf dem Markt ein, einige verfolgen gespannt das Geschehen im Amphitheater und wieder andere liegen betrunken auf einer Wiese.

Der Künstler Yadegar Asisi versuchte so viel wie möglich so darzustellen, wie es zu der Zeit ausgesehen haben könnte. Daher erblüht das Markttor von Milet in seiner alten Pracht und der Fries des Pergamonaltars besteht nicht mehr nur aus Bruchstücken, wie man es aus dem Pergamonmuseum kennt.

Der Künstler: Yadegar Asisi

Hinzu kommt der Wechsel zwischen Tag und Nacht, der durch die ständig wechselnde Geräuschkulisse ergänzt wird. Tagsüber hört man das Zwitschern der Vögel, Jubelschreie aus dem Theater und das allgemeine Gemurmel, das an belebten Plätzen nicht wegzudenken ist. Nachts verstummt das und ein Grillenkonzert beginnt.

Aber um sich all das vorstellen zu können, muss man da gewesen sein.

 

 

In diesem (zugegebenermaßen etwas stillem) Trailer für das Panorama könnt ihr aber zumindest ansatzweise erkennen, was für ein Wunderwerk Asisi vollbracht hat.

Sehr interessant fand ich auf jeden Fall dieses Interview, in dem Yadegar Asisi erklärt, was er mit seinen Panoramen (ja, es gibt mehrere!) eigentlich bezweckt. Hört einfach mal rein.

 

Adresse:

Pergamonmuseum
Museumsinsel Berlin
Am Kupfergraben 5
10117 Berlin

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Mi, Fr, Sa, So:              9 Uhr bis 18 Uhr
Do:                                             9 Uhr bis 21 Uhr

(Ich würde empfehlen, vor 10 Uhr zu erscheinen, da man dann nicht lange anstehen muss, später kommen die Reisebusse.)

Eintritt:

Erwachsene 13€, Jugendliche bis 18 Jahre 5,50€

Bis zum 3. August könnt ihr ab 16 Uhr an der Kasse das Codewort „Sommeraktion“ nennen und bekommt dann beim Kauf von 2 Tickets das zweite (gleichwertig oder günstigere) Ticket frei.

weitere Infos:

http://www.smb.museum/pergamon-panorama_/index.php?node_id=11

http://www.asisi.de/de/Pergamon-Projekt/

 

 

Eure BerlinImPulserin Katja

 

IMG_0392

Radiosendung „Games“

 

Im Radiostudio des ALEX haben sich unsere Moderatoren Sören und Ani voll und ganz in die nächste Ausgabe des Magazins BerlinImpuls gestürzt. Zunächst haben sie sich mit dem neuen Potticasti zum Thema Ballerspiele vergnügt. Unterstütz hat sie dabei Dominic mit  flinken Fingern an der Technik.

Unsere Hits kommen von der spitzen Musikredation Doro und Ani und sie passen wie das Spiel in die Konsole, aber seht selbst:

Jan Hegenberg – ich bin verliebt, Anett Louisan – Das Spiel, Marteria – Endboss

Zu Gast war Andreas Lange, Direktor des Computerspielemuseums Berlin, ein Game-Experte ersten Ranges!

 

 

Das sind Ani uns Sören in Aktion, für Euch an den Mikrofonen des ALEX-Radiostudios.

 

12.11.11, 18:00 Uhr

26.11.11, 18:00 Uhr (Wiederholung)

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_8066

BiP-TV Sendung 3/2011: „Games“

 

Wie kann man Computerspiele so ausstellen, dass sie nicht aussehen wie Dinosaurier im Museum und wie klingen vier sympathische Multis bei uns auf der Bühne? Am Wochenede haben wir sie produziert, die TV Sendung zum Thema Games. Bei uns zu Gast im ALEX, dem Offenen Kanal Berlin war  Andreas Lange, Direktor des Computerspielemuseums Berlin.

und außerdem…

 

 

 

Villains vs Superman zeigen uns auf ihren Gitarren, wie die Töne fliegen und das Medienkompetenzzentrum Pankow hat uns einen großartigen Beitrag zum Thema Serious Games geliefert.

Unser Team:
Bildschnitt/Regie: Laurids
Kamera: Doro, Rim, Caro
Ton: David
Licht: Dominic, Patricia
MAZ: Ani
Moderation: Agnes, Annelie

 

Und hier könnt ihr die ganze Sendung sehen:

 

 

 

The Subways im Ramones Museum

Vorhin war ich auf dem kleinen akustischen Auftritt von der britischen Indie-Rock Band, The Subways. Sie spielten in den kleinen Räumen des Ramones Museum  nähe der Oranienburger Straße: Eine größere Bar mit Fotos, T-Shirts, Schallplatten und Socken (für 39Euro) von der alten und legendären Punk-Rock Gruppe Ramones.

Es war heiß und stickig und die Leute tummelten sich drinnen und draußen wie ein riesiger Haufen Pinguine im Antarktischen Winter. Kein Wunder,  denn das Konzert war für Umme. Die eigentliche Anfangszeit war auf 21 Uhr gesetzt. Angefangen zu spielen haben sie aber erst um 22 Uhr. Uns allen war so warm, dass wir es fast nicht ausgehalten haben, während unsere Hosen zu einer zweiten Haut wurden.

Es wurde das neue Lied  „It’s a Party” von ihrem noch nicht im Handel erhältlichen Album, „Money and Celebrity“ gespielt, das euch schon als LP zum herunterladen  auf ihrer Webside zur Verfügung gestellt wurde.

Offizielle Webside: www.thesubwys.net