Breaking+Dawn+Twilight

Filmrezension „Breaking Dawn“

 

Hey Twilight Fans und alle die es noch nicht sind!
Gestern war ich mit meiner Freundin im Kino. Wir haben uns meiner Meinung nach den besten teil der Twilight Saga Breaking Dawn angeschaut. Die Schauspieler sind wie in jedem Teil die gleichen bis auf eine Ausnahme: Leah

Diesmal geht es wieder um Bella und Edward, die jetzt heiraten und in den Flitterwochen auf die Esmes Insel fahren. Dort haben sie ihr „erstes Mal“, von dem Bella unerwartet schwanger wird. Die Schwangerschaft ist nicht gut für Bella, da sie ein Mischwesen (Mischung aus Vampir und Mensch) ist. Bis dahin, mehr soll nicht verraten werden…

Ich würde euch empfehlen vorher nochmal alle Teile anzusehen, da es ziemlich blöd ist, wenn man im Kino sitzt und keine Ahnung hat was die gerade meinen. Der Regisseur Bill Condon hat sich zum Glück ans Buch gehalten, wie es kein anderer Regisseur vor ihm gemacht hat. Schön war auch, dass alles gepasst hat, vom Schnitt bis zur Hintergrundmusik. Doch eins habe ich zu bemäkeln, dass Bella im Gesicht verdammt lila war. Das sah aus als hätte sie ein riesigen blauen Fleck im Gesicht. Na, schaut es euch an.

Im großen und ganzen finden wir, dass der Film der Beste aus der Twilight Saga ist. Denn es ist für jeden was dabei. Deswegen können wir euch auch kein genaues Genre nennen. Es ist ein Film mit Gemätzel, Blut und viel Romantik. Der perfekte Pärchenfilm eben.

Filmstart: 24. November 2011
Länge: 117 min.
FSK: 12
Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=ttbFzIzl9Wg
Einschätzung : Absolutmegaoberhammergeil!