567518_original_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.de

BiP-Radio-Gastbeitrag: Machen facebook & Co süchtig?

 

Hinter dem aufmacherischen Begriff „Facebook-Sucht“ versteckt sich eigentlich die Frage: Können Soziale Netzwerke süchtig machen? In dem Radiobeitrag werden Jugendliche dazu befragt, ob sie Erfahrungen mit Sucht im Kontext der Sozialen Netzwerke gemacht haben und wie sie damit umgehen. Auch von Eltern wollten wir wissen, wie sie den Umgang ihrer Kinder mit Facebook & Co. einschätzen und haben oftmals interessante Infos zum eigenen Nutzungsverha1ten bekommen…

Wir wollten es aber genauer wissen und haben schließlich eine Professorin um ihre fachliche Einschätzung gebeten sowie zwei Sozialpädagoginnen in Jugendcubs dazu befragt, wie sie denn in ibrer täglichen Arbeit reagieren, wenn das „Facebook-Suchten“ überhand nimmt…

Ohren auf für unseren Gastbeitrag vom Medienkompetenzzentrum Steglitz-Zehlendorf!

Wenn das Herz brennt, ist niemandem mehr zu helfen.

Und, wie läuft´s so in der Liebe?

Wenn das Herz brennt, ist niemandem mehr zu helfen.

Ein ganz normaler Tag, mehr oder weniger. Ich komme nach Hause. Pack die Tasche neben mein Bett, hol mir was zu essen und schalte den PC einBling!

    • „Hi“
  • „Hey“
    • „Na wie geht’s so?“
  • „Ganz gut“
    • „Dir so?“
  • „Passt schon“
    • „Und wie läufts so in der Liebe?“

 

Wie läuft ES in der Liebe?

Ja, wie kann es denn in der Liebe schon laufen? Mein Herz läuft doch nicht auf einmal vor mir weg. Das wäre ja doof, so ohne Herz dazustehen. Und wie kann es denn laufen, mal abgesehen vom Herz. Es läuft gut, heißt dass jetzt ich Liebe jemanden und er mich auch, oder heißt das nur, dass jemand mich liebt?

Ich finde das ganze sehr verwirrend. Wieso kann man nicht einfach fragen, ob man verliebt ist, oder einen Freund hat? Aber das ist auch wieder zu uneindeutig. Eigentlich muss man einen kompletten Lebenslauf der Gefühle schreiben, um nachvollziehen zu können, wie „es läuft“.

Und wenn man sich dann doch durchgerungen hat, kurz und knapp zu antworten, weil alles andere einfach viel zu anstrengend ist, dann sagt man halt:

  • „Nichts“ – oder – „Sehr gut“ – oder – „Geht so“

Und dann kommen schon die nächsten Fragen, worauf man auch keine Lust hat.

Also was ist zu tun?

Wenn der Fragende ein Junge ist:

„Ja, ich bin soooooo unglücklich verliebt. :`(“

[weinen schreckt die Jungs ab, hoffentlich + kein Geärgere mehr, weil man ja verletzlich ist]

Wenn die Fragende ein Mädchen ist:

„Wo ist die Schokolade und wie sieht es denn bei dir in der Liebe aus?“

[Wieso? Weil die meisten Mädels ihre beste Freundin fragen, weil sie dir unbedingt selbst was erzählen will oder aber weil ihr todlangweilig ist, dann musst du dir unbedingt eine schöne Geschichte ausdenken, um sie aufzumuntern!]

Und im äußersten Notfall:

PC ausschalten. Uuuups abgestürzt :-)

 

Wurdet Ihr schon mal gefragt „Und, wie läufts so in der Liebe? Und was sind oder wären eure Antworten?

Eure BerlinImPulserin

Ani