Alternative der Woche… mit TIM SCHULTHEISS ORCHESTRA

 

Ich muss mich bei euch entschuldigen. Drei Millionen Likes bei Facebook und ein momentaner 1.Platz in den britischen iTunes-Charts hätten mich drauf stoßen müssen, aber ich habe nicht richtig recherchiert und das zu spät festgestellt. Daher möchte ich bei Euch entschuldigen für meinen Fehler, euch Avicii als Alternative der Woche unterzujubeln. Ich möchte daher eine echte Alternative nachschieben, die „nur“ 423 Likes bei Facebook zurückblicken kann.

Meine Alternative ist ein Potsdamer Singer-Songwriter. Nämlich Tim Schultheiss. Jetzt werden einige sagen: Den kenn ich doch – verwechselt er da wieder was?! Nein, bekannt ist er vom Radiosender Fritz, wo er die RadioFritzen am Morgen und meinFritz moderiert. Aber das er eine Band hat wissen nur wenige.

Die Plattenfirma sagt: „Menschen, die auf Heavy Metal stehen, müssen Heavy Metal hören. Die, die in ruhigere Gewässer tauchen können, sind herzlich willkommen. „ Genau das beschreibt seine Musik auch echt gut. Seine Gitarre entspannt – seine Stimme harmoniert.  „Warum versuchen wir krampfhaft, Kontakt zu Menschen zu halten, die uns nichts mehr bedeuten? Warum enden Dinge, die niemals enden sollten? Fragen, die Tim in den Liedern stellt. Er hat keine Antworten – aber das Gefühl für die Melodie dazu.“ – so tiefgründig wie es hier klingt kann man seine Musik interpretieren. Muss man aber nicht. Es ist viel schöner im so zu lauschen. Zu entspannen. Und sich dabei vielleicht auch mal den einen oder anderen Gedanken zu machen.

 

Er ist demnächst übrigens auch zu sehen  – am 21.2. in der Junction Bar zusammen mit Marceese und am 23.3 im Privat Club zusammen mit Lino Modica und Drei Tage Wach. Also viel Spaß

In diesem Sinne bis nächste Woche

Euer Benny

One thought on “Alternative der Woche… mit TIM SCHULTHEISS ORCHESTRA

Schreib einen Kommentar